Startseite>Veranstaltungen, Verein, Verwaltung>Jahreshauptversammlung 2018

Jahreshauptversammlung 2018

Moosbach – Zur jährlichen Hauptversammlung des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Moosbach e.V. durfte 1. Vorsitzender Reiner Weigl neben den fördernden, aktiven und Ehrenmitgliedern auch den 1. Bürgermeister der Marktgemeinde Feucht, Konrad Rupprecht, sowie einige Marktgemeinderäte begrüßen.

In seinem Bericht ging Reiner Weigl auf die vielen Ereignisse in der Wehr aus dem Jahr 2017 ein.

Dies waren u. a. die Teilnahme am Spinning Marathon, der Blaulichtfasching in der Bürgerhalle sowie der Tag der offenen Türe im September, der, wie in den Vorjahren, wieder sehr gut besucht war. Zum Jahresabschluss beteiligte sich die Moosbacher Feuerwehr wieder an der gemeinsamen Weihnachtsfeier der Moosbacher Vereine und übernahm hierbei wieder die Bewirtschaftung.

Auch am gesellschaftlichen Leben nahm die Feuerwehr regen Anteil, so wurde u. a. das Moosbacher Dorffest von der Feuerwehr mit organisiert, hier beteiligte man sich wieder mit einer „Sau vom Grill“ sowie weiteren Gerichten. Auch im vergangenen Jahr beteiligte sich die Moosbacher Feuerwehr wieder am Feuchter Bürgerfest. Zur Feierstunde am Volktrauertag beteiligte sich die FF Moosbach mit zahlreichen aktiven Mitgliedern sowie einer Fahnenabordnung.

Darüber hinaus konnte Weigl von einer steigenden Mitgliederanzahl im Verein berichten. So traten im vergangenen Jahr 6 aktive und 9 fördernde Mitglieder der Wehr bei. Somit betrug, erstmalig in der Geschichte der Moosbacher Feuerwehr, der Mitgliederstand über 200 Personen. Auch im Jahr 2017 konnten Vertreter der Vorstandschaft zahlreichen Mitgliedern zu Ihren Geburtstagen und Jubiläen gratulieren.

Anschließend verlas Kommandant Frank Kotzur seinen letzten Jahresbericht, er berichtete von insgesamt 26 Übungen sowie von 12 Einsätzen mit insgesamt 168 Stunden Einsatzdienst im Jahr 2017. Die Einsatzzahl sowie die dort geleisteten Stunden waren gegenüber dem Jahr 2016 leicht rückläufig. Auch wurde im vergangenen Jahr eine Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löscheinsatz“ erfolgreich durchgeführt, diese wurde abgelegt von Reinhard Bernhardt und Robert Drewing (Stufe1 – Bronze), Björn Jagiella (Stufe 2 – Silber) Alexander Bott (Stufe – 3 Gold), Marco Back und David Vitzthum (Stufe 4 – Gold-blau), Martina Kraußer (Stufe 5 – Gold-grün) sowie von Michael Abel und Bianca Nähr (Stufe 6 – Gold-rot).

In die Jugendfeuerwehr wurden 2017 aufgenommen, Julian Hauenstein, Luca Schneider und Lukas Vogel. Der aktiven Wehr sind im vergangenen Jahr beigetreten, Norbert Bogner jr., Rolf Heinritz und Daniel Spiwak. Für 30 Jahre aktive Dienstzeit wurden der Kommandant Frank Kotzur sowie Norbert Hassel geehrt.

Im Anschluss Dankte der Kommandant, dem Markt Feucht mit seinem Bürgermeister, der Verwaltung sowie dem gesamten Marktgemeinderat für sein stets offenes Ohr und die Unterstützung im Jahr 2017.

Zum Abschluss seines Berichts übergab Frank Kotzur das Amt des Kommandanten an Marco Back sowie das Amt des stellvertretenden Kommandanten an Martina Kraußer. Beide wurden bereits im November 2017 mit großer Mehrheit aus dem Kreis der aktiven Wehrleute gewählt. Somit steht in der 112-jährigen Geschichte der Feuerwehr Moosbach erstmalig eine Frau mit an der Spitze der aktiven Wehr.

Bürgermeister Konrad Rupprecht bedankte sich im Namen des Marktgemeinderats und der Verwaltung des Marktes Feucht für die geleistete Arbeit bei den scheidenden Kommandanten. In seiner Ansprache ging er auf die Verdienste der letzten 12 Jahre von Frank Kotzur und Martin Bott ein, so konnten Sie während ihrer Amtszeit mit ihrem persönlichen Einsatz viele Dinge für die Moosbacher Wehr voran bringen, so z. B. die Anschaffung eines Mehrzweckfahrzeugs oder nicht zuletzt die Erweiterung und den zeitgemäßen Umbau des Feuerwehrgerätehauses. Als äußeres Zeichen der Anerkennung übergab er anschließend den beiden ein Präsent vom Markt Feucht.

Den neuen Kommandanten gratulierte Rupprecht und wünschte ihnen viel Erfolg bei der Ausübung ihrer Ehrenämter mit dem Wunsch auf weiterhin gute und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Vorsitzender Reiner Weigl bedankte sich bei den bisherigen Kommandanten im Namen des Fördervereins und übergab den beiden jeweils einen Geschenkkorb sowie ein Fotobuch in dem die Höhepunkte ihrer Amtszeit dargestellt sind.

Zum Abschluss der Versammlung konnte Reiner Weigl auch dieses Jahr wieder einige langjährige Mitglieder im Feuerwehrverein ehren. Für 40-jährige Mitgliedschaft erhielt Hermann Ried die Ehrennadel in Gold sowie eine Urkunde. Für 50-jährige Jahre Mitgliedschaft im Verein erhielt Helmut Schmidt eine Urkunde sowie die Vereinsehrennadel in Gold.