Jahreshauptversammlung 2020

Moosbach – Zur jährlichen Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Moosbach e.V. begrüßte der 1. Vorsitzende Reiner Weigl neben den fördernden, aktiven und Ehrenmitgliedern auch die stellvertretende Bürgermeisterin der Marktgemeinde Feucht, Katharina von Kleinsorgen, sowie einige Marktgemeinderäte.

Bericht des ersten Vorstandes

Reiner Weigl berichtete von den vielen Ereignissen im Feuerwehr-Förderverein aus dem vergangenen Jahr. Dies waren u. a. die Teilnahme am Spinning Marathon, der Blaulichtfasching in der Bürgerhalle sowie der Tag der offenen Türe im September, der wie in den Vorjahren, wieder sehr gut besucht war. Zum Jahresabschluss beteiligte sich die Moosbacher Feuerwehr wieder an der gemeinsamen Weihnachtsfeier der Moosbacher Vereine und übernahm hierbei wieder die Bewirtschaftung.

Auch am gesellschaftlichen Leben nahm die Feuerwehr regen Anteil, so wurde u. a. das Moosbacher Dorffest von der Feuerwehr mit organisiert, hier beteiligte man sich wieder mit einer „Sau vom Grill“ und anderen Gerichten. Auch im vergangenen Jahr beteiligte sich die Moosbacher Feuerwehr wieder am Feuchter Bürgerfest. Im September besuchte eine 20-köpfige Abordnung die Partnerwehr in Leutschach/Südsteiermark. Anlass war die Weihe von 2 neuen Feuerwehrfahrzeugen - die Anschaffung hierfür wurde durch den Förderverein der FF Moosbach großzügig unterstützt - des Weiteren wurde eine Spende vom Markt Feucht im Namen von Bürgermeister Rupprecht übergeben. Zur Feierstunde am Volktrauertag beteiligte sich die FF Moosbach mit zahlreichen aktiven Mitgliedern sowie einer Fahnenabordnung.

Darüber hinaus konnte Weigl von einer weiter steigenden Mitgliederanzahl im Verein berichten. So traten im vergangenen Jahr 5 aktive und 13 fördernde Mitglieder der Wehr bei. Auch im Jahr 2019 konnten Vertreter der Vorstandschaft zahlreichen Mitgliedern zu Ihren Geburtstagen und Jubiläen gratulieren.

Bericht des ersten Kommandanten

Anschließend verlas Kommandant Marco Back seinen Bericht aus dem Jahr 2019, er berichtete von insgesamt 27 Übungen sowie von 13 Einsätzen bei denen insgesamt 619 Stunden Einsatzdienst geleistet wurden. Back hob in seinem Bericht den größten Einsatz 2019 hervor, es war die Schneekatastrophe in Berchtesgaden. Hier waren insgesamt 17 freiwillige Kameradinnen und Kameraden in zwei aufeinander folgenden Gruppen aus Moosbach für 5 Tage im Einsatz. Alleine bei diesem Einsatz wurden 456 Einsatzstunden absolviert. Auch wurde im vergangenen Jahr eine Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löscheinsatz“ erfolgreich durchgeführt, es nahmen insgesamt 11 Feuerwehr Dienstleistende teil. Im Jahr 2019 haben wieder viele aktive Mitglieder zahlreiche Lehrgänge besucht, so wurde von 2 Kameraden der Feuerwehrführerschein erworben, ein LKW-Führerschein wurde erfolgreich abgelegt, das Seminar Wärmebildkamera sowie Alten- und Pflegeheim wurde von einigen Kameraden besucht. Die Maschinistenausbildung wurde von 2 Kameraden erfolgreich abgelegt und die Funkausbildung wurde von insgesamt 6 Feuerwehrleuten abgeschlossen. Den Lehrgang „Leiter einer Feuerwehr“ an der Feuerwehrschule Regensburg absolvierte die zweite Kommandantin Martina Nehr. Anschließend konnte Marco Back noch David Vitzthum für 10 Jahre und Norbert Nähr für 40 Jahre aktiven Dienst ehren.

Weiter ging Back in seinem Bericht auf die Gründung einer Kinderfeuerwehr in Moosbach ein - hierfür laufen bereits die Vorbereitungen. Die offizielle Gründungsfeier dieser eigenen Abteilung der FF Moosbach wird am 20. September 2020 stattfinden.

Abschließend Dankte der Kommandant, dem Markt Feucht mit seinem Bürgermeister, der Verwaltung sowie dem gesamten Marktgemeinderat für sein stets offenes Ohr und die Unterstützung im vergangenen Jahr. Des Weiteren bedankte er sich bei der Feuerwehr Feucht mit Ihren Kommandanten Armin Zwilling und Till Bohnekamp für die Unterstützung und die gute Zusammenarbeit.

Nachdem man sich in der Verwaltung des Feuerwehrvereins darauf verständigt hatte eine Kinderfeuerwehr im Jahr 2020 zu gründen, war es erforderlich die Satzung des Vereins entsprechend anzupassen. Die Abstimmung in der Mitgliederversammlung hierfür verlief einstimmig, somit steht einer Kinderfeuerwehr in Moosbach nichts mehr im Wege.

Wahl eines neuen Kassiers

Die bisherige Kassenwartin Bianca Nähr musste 2019 ihr Ehrenamt aus beruflichen Gründen niederlegen, dem zufolge stand anlässlich der Jahreshautversammlung die Wahl eines Nachfolgers an. Zum neuen Kassier des Feuerwehrvereins wurde Ralf Kempa einstimmig gewählt.

Auch in diesem Jahr konnte Vorsitzender Reiner Weigl wieder zwei Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft ehren. So wurden Norbert Nähr und Horst Weigl für 40-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Zweite Bürgermeisterin Katharina von Kleinsorgen bedankte sich für die Einladung zu der Versammlung und überbrachte die besten Wünsche der Verwaltung und des Gemeinderates. Sie beglückwünschte die Jubilare und die Geehrten. Von Kleinsorgen bedankte sich für die vorbildliche Einsatzbereitschaft, für die geleisteten Einsätze und die tatkräftige Mitgestaltung des gesellschaftlichen Lebens in Moosbach und Feucht.