Moosbach – Zur jährlichen Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Moosbach e.V. durfte 1. Vorsitzender Reiner Weigl neben den fördernden, aktiven und Ehrenmitgliedern auch die stellvertretende Bürgermeisterin der Marktgemeinde Feucht, Katharina von Kleinsorgen, sowie einige Marktgemeinderäte begrüßen.

In seinem Bericht ging Reiner Weigl auf die vielen Ereignisse in der Wehr aus dem Jahr 2018 ein.

Dies waren u. a. die Teilnahme am Spinning Marathon, der Blaulichtfasching in der Bürgerhalle sowie der Tag der offenen Türe im September, der, wie in den Vorjahren, wieder sehr gut besucht war. Zum Jahresabschluss beteiligte sich die Moosbacher Feuerwehr wieder an der gemeinsamen Weihnachtsfeier der Moosbacher Vereine und übernahm hierbei wieder die Bewirtschaftung.

Auch am gesellschaftlichen Leben nahm die Feuerwehr regen Anteil, so wurde u. a. das Moosbacher Dorffest von der Feuerwehr mit organisiert, hier beteiligte man sich wieder mit einer „Sau vom Grill“ sowie weiteren Gerichten. Auch im vergangenen Jahr beteiligte sich die Moosbacher Feuerwehr wieder am Feuchter Bürgerfest. Zur Feierstunde am Volktrauertag beteiligte sich die FF Moosbach mit zahlreichen aktiven Mitgliedern sowie einer Fahnenabordnung.

Darüber hinaus konnte Weigl von einer steigenden Mitgliederanzahl im Verein berichten. So traten im vergangenen Jahr 1 aktives und 13 fördernde Mitglieder der Wehr bei. Auch im Jahr 2018 konnten Vertreter der Vorstandschaft zahlreichen Mitgliedern zu Ihren Geburtstagen und Jubiläen gratulieren.

Anschließend verlas Kommandant Marco Back seinen ersten Jahresbericht, er berichtete von insgesamt 28 Übungen sowie von 17 Einsätzen mit insgesamt 278 Stunden Einsatzdienst im Jahr 2018. Die Einsatzzahl sowie die dort geleisteten Stunden waren gegenüber dem Jahr 2017 gestiegen. Auch wurde im vergangenen Jahr eine Leistungsprüfung „Die Gruppe im THL-Einsatz“ erfolgreich durchgeführt, diese wurde abgelegt von Paul Kempa, Florian Ehlert, Daniel Spiwak, Norbert Bogner (Stufe1 – Bronze), Robert Drewing, Achim Weber, Björn Jagiella (Stufe 2 – Silber) Marco Back, Heiko Poppel, David Vitzthum, Alexander Bott (Stufe – 3 Gold), Alfred Rauch, Dominik Kempa (Stufe 4 – Gold-blau), Bianca Nähr, Martina Nehr (Stufe 5 – Gold-grün) sowie von Norbert Hassel (Stufe 6 – Gold-rot). Auch haben wieder in 2018 einige aktive Mitglieder zahlreiche Lehrgänge besucht, so wurden das Basismodul 1 und 2, der Truppführerlehrgang, ein Motorsägenkurs und der Atemschutzlehrgang auf Dienstbezirksebene abgelegt. Die Feuerwehrschulen in Geretsried und Würzburg wurden von Dr. Christoph Hauenstein, Martina Nehr und Marco Back besucht.

Im Anschluss Dankte der Kommandant, dem Markt Feucht mit seinem Bürgermeister, der Verwaltung sowie dem gesamten Marktgemeinderat für sein stets offenes Ohr und die Unterstützung im Jahr 2018. Des Weiteren bedankte er sich bei der Feuerwehr Feucht mit Ihren Kommandanten Christian Lankes und Andreas Lachmann für die Unterstützung und die gute Zusammenarbeit.

Auch in diesem Jahr konnte Vorsitzender Reiner Weigl wieder zahlreiche Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft ehren. So wurde Heiko Poppel für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt, für 50-jährige Mitgliedschaft im Förderverein übergab Weigl die Ehrennadel in Gold an die ehemaligen aktiven Mitglieder Gerhard Kunert, Helmut Kreußel und Gerhard Kreußel sowie an die fördernden Mitglieder Fritz Weigl und Georg Weigl. Leider konnten Kurt Urban und Jörg Maier Ihre Ehrung für 50 Jahre Mitgliedschaft nicht persönlich entgegen nehmen.

Zweite Bürgermeisterin Katharina von Kleinsorgen bedankte sich für die Einladung zu der Versammlung und überbrachte die besten Wünsche der Verwaltung und des Gemeinderates. Sie beglückwünschte die Jubilare und die Geehrten. Von Kleinsorgen bedankte sich für die vorbildliche Einsatzbereitschaft, für die geleisteten Einsätze und die tatkräftige Mitgestaltung des gesellschaftlichen Lebens in Moosbach und Feucht. Abschließend übergab die zweite Bürgermeisterin noch offiziell den neuen akkubetrieben Rettungssatz an die Freiwillige Feuerwehr Moosbach, siehe hierzu separaten Bericht.